DE · EN Contact · Your Feedback · Imprint · Terms and Conditions · Privacy Policy · Withdrawal · Shipping
To search for specific annual expenditure, such as: Berlin 1930 - Brandenburg 1920-1935 or -1920 Breslau   

Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906

Teltow-Kanal, östliche Hälfte (Nachdruck)

2. Nachdruck in hervorragender Qualität (auf 83% verkleinert, Originalmaßstab war 1:17.500)

Evtl. ist hiervon auch eine ungefalzte (Plano-)Version erhältlich. Bitte fragen Sie hierfür direkt bei uns im Verlag, in der Rubensstraße 107, nach (Tel. 030-39888883).

Size: folded to ca. 17,4 x 23,5 cm, flat size ca. 96 x 68 cm, in Envelope ca. 18,5 x 26 cm

Scale: 1 : 21.000

Availability: in stock

ISBN: 978-3-86514-121-7

Price: 12,50 Euro

Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906 (Click in preview opens a bigger view)

Pharus-Plan Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906 Umschlag Pharus Buckow Cöpenick Umschlag
Pharus-Plan Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906 Ausschnitt Titel Pharus Buckow Cöpenick Ausschnitt Titel
Pharus-Plan Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906 Kartenseite Pharus Buckow Cöpenick Kartenseite
Pharus-Plan Buckow, Cöpenick, Lichtenrade, Rixdorf, Rudow, Schönefeld, Tempelhof und Treptow 1906 Ausschnitt Pharus Buckow Cöpenick Ausschnitt

© Stadtplan Pharus Plan Verlag
Order item:
Number: x

(Price incl. VAT, excl. handling cost)

Text von der Umschlag-Innenseite: Die Entwicklung des südöstlichen Berlins wurde durch den Bau des Teltow-Kanals, der 1906 für die Schifffahrt freigegeben wurde, erheblich beschleunigt. Unsere Karte zeigt die noch ländlichen Gebiete um Tempelhof, Buckow, Lichtenrade, Alt-Glienicke und Schönefeld. Die von den verschiedenen Entwicklungsträgern erworbenen Gebiete sind hier eingetragen und zeugen von den bevorstehenden Wandlungen der Ackerflächen zum Industriegebiet. Hierbei sind Entwicklungen nachvollziehbar, die auch noch unser heutiges Stadtbild prägen.
Der Landkreis Teltow erwarb damals von der Tempelhofer Terrain-Gesellschaft das Land um den Tempelhofer Hafen und ließ die Speichergebäude errichten. Der Hafen Tempelhof am Teltowkanal wurde von 1904 bis 1908 gebaut. Es wurden Getreide, Mehl, Zucker, Tabak, Öle und so genanntes Stückgut umgeschlagen.
Das Land Berlin konnte dieses verfallende Industrieland erst vermarkten, als mit den jetzt beteiligten drei Landkreisen (Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und Potsdam-Mittelmark), unter denen das Vermögen des ehemaligen Kreises Teltow aufgeteilt wurde, ein Kompromiss ausgehandelt wurde. Erst jetzt kann das Filetstück am Tempelhofer Hafen zukunftsträchtig entwickelt werden.
Wie wichtig Bahnlinien und Bahnhöfe für die Erschließung waren, lässt sich um den Bahnhof Lichtenrade erkennen, der an der Strecke Berlin – Dresden liegt. Hier sind gewaltige Planungsarbeiten zu erkennen, während sich die Bahnhöfe der Neukölln-Mittenwalder Kleinbahn nicht sonderlich auf die städtebauliche Entwicklung auswirkten. Die Planungen in Rudow beruhen auf dem neu gebauten Teltow-Kanal.

Please note:

The delivery of reproductions and the delivery of scanned images on CD or DVD + R / DVD-R is a "manufacturing to customer specifications". There is therefore no cancellation or return (eg if not satisfied) and only after advance payment.

CD/DVD: optional backsites are included.
folded, the plan is delivered folded, you can save shipping charges.
unfolded, the plan is delivered as a roll, this results in slightly higher shipping fees.

Loading time [ 8ms ]