DE · EN Kontakt · Ihre Meinung · Impressum · AGB · Datenschutz · Widerrufsrecht · Versandkosten
So suchen Sie nach bestimmten Jahresausgaben, z.B.: Berlin 1930-, Brandenburg 1920-1935 oder Breslau -1920   

Spandau-Tegel 1910

Nachdruck der Originalausgabe von 1910

mit Pichelsdorf, Pichelswerder, Westend, Schildhorn, Tegelort, Jungfernheide und Tegeler Forst

Größe: gefaltet auf ca. 16 x 9,4 cm, offenes Format ca. 40 x 55 cm, im Umschlag ca. 12 x 20 cm

Maßstab: 1 : 23.100

Ausgabe: 1. Auflage 2016

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

ISBN: 978-3-86514-208-5

Preis: ab 8,00 Euro

Spandau-Tegel 1910 (Klick in ein Vorschaubild öffnet eine größere Ansicht)

Pharus-Plan Spandau-Tegel 1910 Umschlag Pharus Spandau-Tegel 1910 Umschlag
Pharus-Plan Spandau-Tegel 1910 Kartenseite Pharus Spandau-Tegel 1910 Kartenseite
Pharus-Plan Spandau-Tegel 1910 Kartenausschnitt Pharus Spandau-Tegel 1910 Kartenausschnitt
Pharus-Plan Spandau-Tegel 1910 Kartenausschnitt Pharus Spandau-Tegel 1910 Kartenausschnitt

© Stadtplan Pharus Plan Verlag
Artikel bestellen:
Anzahl: x

(Preisangaben incl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Das Kartenbild der Vorderseite zeigt den Stadtplan von Spandau und Tegel zu damaliger Zeit. Enthalten sind die Havel im Süden von Kuhhorn/Schildhorn bis zur Spandauer Havel im Norden sowie der Tegeler See mit dem Tegeler Hafen.
Weiterhin auf der Karte enthalten sind der Spandauer Stadtforst, der Königliche Forst Tegel, ein Teil von Grunewald (mit Teufelssee), die Bahnhöfe Johnnesstift, Bürger-Ablage, Bötzower Bahnhof/Vorortbahnhof Spandau (heute Bhf. Spandau), Auswanderer-Bahnhof (diesen gibt es heute nicht mehr), Proj.-Bhf. (heute Pichelsberg), Bhf. Rennbahn (heute S-Bf. Olympiastadion), Heerstraße, Eichkamp und Grunewald sowie Westend, Witzleben (heute Messe Nord/ICC), Fürstenbrunn und Bhf. Tegel.
Rückseite unbedruckt.

Auszug aus der Umschlag-Innenseite:
Der Plan zeigt die damals noch selbstständige Gemeinde Tegel und die Festungsstadt Spandau. Am 1. Oktober 1920 trat das Gesetz zur Bildung von Groß-Berlin in Kraft. Sechs kreisfreie Städte, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirke waren von da an nur noch ein Teil von Berlin. Spandau wurde zum Bezirk, während Tegel dem Bezirk Reinickendorf zugeschlagen wurde.
Der Bahnhof Rennbahn (heute Olympiastadion) war bereits eröffnet, während der Bahnhof Pichelsdorf noch im Bau war. Dieser wurde erst 1911 eröffnet. In der Nähe der Freiheitswiesen gab es einen Auswandererbahnhof und selbst der Tegeler Hafen hatte einen eigenen Bahnanschluss.

Bitte beachten Sie:

Die Lieferung von Reproduktionen und auch die Lieferung von Scans auf CD,DVD oder Download erfolgt als „Anfertigung nach Kundenspezifikation“. Damit besteht kein Widerrufs- oder Rückgaberecht (z.B. bei Nichtgefallen) und erst nach Vorabüberweisung.
  • Nachdruck: Günstiger Preis durch kleine Auflagen in Druckerei als Nachdruck des Originals.
  • Reproduktion: Wir drucken aus unserem digitalen Archiv, auf unserem professionellen Drucker, für Sie Ihre individuelle Kopie.
  • CD/DVD: hier sind eventuell optionale Rückseiten schon enthalten.
  • Download: Sie erhalten eine eMail mit einem Downloadlink, sollten Sie nach 3 Tagen keine eMail erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Bitte geben Sie uns im Bestellverlauf, unter Bemerkung, bitte das gewünschte Bildformat an.
  • gefalzt: der Plan wird gefaltet geliefert, Sie können so Versandgebühren sparen.
  • ungefalzt: der Plan wird als Rolle geliefert, dadurch ergeben sich etwas höhere Versandgebühren.
Seiten-Ladezeit [ 68ms ]